Stationen auf meinem Weg:

Ich stamme aus Bremen, bin dort als jüngste von 5 Kindern 1955 geboren. Ich habe mal Mathematik, Biologie und Geographie (1.Staatsexamen, mit kl. Philosophikum über Erich Fromm) studiert - war also zu Beginn eher naturwissenschaftlich orientiert.

15 Jahre arbeitete ich als freie Dozentin für Mikrobiologie, Umwelthygiene und später Interaktionstrainings für Pflegekräfte an verschiedenen Krankenpflegeschulen Berlins.

Parallel habe ich mich dem Studium von C.G.Jung, Wilhelm Reich, Joseph Rattner, Erich Fromm u.v.m. , der Musik und einer Ausbildung in Astrologie zugewandt bis ich die  Prozessorientierter Psychologie nach Arnold Mindel in Berlin und Zürich entdeckt habe und seit 1991 praktiziere.

 

Ich gründete und leitete den Verein für Prozessarbeit mit vielen anderen in Berlin und entwickelte das Curriculum für das, was heute in Berlin unter dem Namen ProzessModeration betrieben wird. Die vorrangige Anwendung dieses Ansatzes in der Wirtschaft und im Coaching ließ mich mich dann aber wieder davon distanzieren. Meine "Heilkunst" wollte ich vor allem der Individuation, Emanzipation und Selbstverwirklichung  statt dem "Erfolgreich-Sein am Markt" des einzelnen Menschen widmen.

 

Zur Zeit interessiere ich mich für viele Bereiche der Lebenskunst, wie Philosophie, Musik (aktiv), Mystik, immer mehr für Soziologie, Politik und Geschichte. Daraus entwickelt sich meine gegenwärtige Perspektive, mit meiner Arbeit einen Kulturwandel mit ermöglichen zu wollen.